Interdisziplinäres Grundstudium

Grundstudium (1. und 2. Semester)

Das interdisziplinäre Grundstudium wird in Lausanne (UNIL), Bern (UNIBE) oder Lugano (USI) unterrichtet. Es besteht aus Veranstaltungen im Bereich Politikwissenschaft, Volkswirtschaftslehre, Management der öffentlichen Verwaltung sowie öffentliches Recht. Das Ziel ist es, die nötigen Grundkenntnisse und das Verständnis für die öffentlichen Verwaltungen zu vermitteln.

Im 1. Jahr verteilen sich die Veranstaltungen in 5 Module:
  • Modul Politikwissenschaft
  • Modul Volkswirtschaftslehre
  • Modul Management der öffentlichen Verwaltung
  • Modul Öffentliches Recht
  • Modul Interdisziplinäre Veranstaltungen und Forschungsmethodik

 

Substitutionen

Gemäss Studienplan vom 22.05.2014 Art. 5 Abs. 5 müssen bereits im Bachelorstudium besuchte Veranstaltungen substituiert werden. 

Grundsätze:
  • Die als Substitution besuchte Veranstaltung muss mindestens die gleiche Anzahl ECTS  haben wie die substituierte Veranstaltung.
    • Beispiel: Eine Veranstaltung von 5 ECTS muss mit einer Veranstaltung von mind. 5 ECTS substituiert werden. 
  • Als Substitutionen können lediglich Veranstaltungen auf Masterstufe gewählt werden. Die Auswahl dazu findet sich in den Grundlagen für die Veranstaltungsplanung.
  • Substitutionen müssen im selben Modul erfolgen.
    • Beispiel: Die obligatorische Veranstaltung "Finanzwissenschaft" muss mit einer anderen Veranstaltung des Moduls Volkswirtschaftslehre substituiert werden.

Vorgehen:

  • Die Studierenden lassen dem Sekretariat Master PMP folgende Informationen bzw. Dokumente zukommen:
    • Ausgefülltes Formular "Antrag für Substitutionen"
    • Studienblatt
    • Detaillierter Veranstaltungsbeschrieb der bereits besuchten Veranstaltungen
    • Detaillierter Veranstaltungsbeschrieb der als Substitution gewählten Veranstaltungen
  • Die Substitutionsanfrage wird von der Studienleitung bzw. von der Fachperson geprüft. Den Entscheid erhalten die Studierenden vom Sekretariat Master PMP.

Masterstundenpläne

Dokumente